Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Matomo
Technischer Name _pk_id.1,_pk_ses.1
Anbieter Landesjugendring Baden-Württemberg
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://www.ljrbw.de/datenschutz
Zweck Matomo ist ein Analyse-Tool, das uns hilft, unsere Website zu verbessern. Wir sehen z.B., welche Seiten besonders gefragt sind. Ihre IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Isotope
Technischer Name ISOTOPE_TEMP_CART,ISOTOPE_TEMP_,ISOTOPE_
Anbieter Landesjugendring BW
Ablauf in Tagen 2
Datenschutz
Zweck Dieses Cookie ist essentiell für das Funktionieren unseres Shops. Artikel im Warenkorb werden zwei Tage gespeichert, wenn die Bestellung nicht vorher abgeschlossen wird.
Erlaubt
Ein junger mensch hat eine Weltkugel unter dem Arm

Weltoffene Jugendarbeit

Internationale Jugendarbeit

Mit vielen Themen und Herausforderungen in der Jugendverbandsarbeit stehen wir in Baden-Württemberg nicht alleine da. Wir nehmen den internationalen Austausch verstärkt in den Blick, um Entwicklungen der europäischen und außereuropäischen Jugendarbeit kennenzulernen und für uns fruchtbar zu machen. Aber auch, um unsererseits die internationale Zusammenarbeit der selbstorganisierten Jugendarbeit zu stärken. Das gilt in erster Linie für Fachkräfteaustausche, aber auch für daraus resultierende Jugendaustausche. Die so gewonnenen Erfahrungen setzen wir direkt in unserer Themenarbeit in Baden-Württemberg um.

Zugleich engagieren wir uns in Netzwerken und Gremien dafür, die Bedingungen für die Internationale Jugendarbeit und für junges international gedachtes Engagement zu verbessern und aktive junge Menschen in ihrem Engagement zu unterstützen.

Flucht und Migration – Arbeit mit jungen Geflüchteten

Was sind Ursachen von Flucht? Was sind Beweggründe für Migration? Wie können wir uns als Zivilgesellschaft politisch für die Belange junger geflüchteter Menschen einbringen? Wir wollen Wege finden, damit sich geflüchtete Menschen in den Gesellschaften, in denen sie ankommen, sich wohl fühlen und ihre Fähigkeiten einbringen können. Auch wollen wir dazu beitragen, dass ein konstruktiver gesellschaftlicher Diskurs über diese Themen geführt wird und sich Unsicherheiten in der Bevölkerung nicht in rechtspopulistische Polemik kanalisieren.

Die meisten jungen Flüchtlinge wollen Teil unserer Gesellschaft werden und eine gute Zukunftsperspektive für ihr Leben in Deutschland erarbeiten. Was auch immer die Motive für die Flucht waren: alle jungen Menschen haben Anspruch auf eine erfüllte Zukunft.

Wir, als Interessenvertretung aller jungen Menschen in Baden-Württemberg, setzen uns für die Anliegen von schutz­suchenden jungen Menschen ein. Mit den Stärken und Kompetenzen der Jugendarbeit wollen wir zur Verbesserung ihrer Lebens­situation und zu ihrer Teilhabe an der Gesellschaft beitragen. Und wir unterstützen junge geflüchtete Menschen auf dem Weg zur Selbstorganisation, zum Beispiel mit unserem Youth Refugee Network.

Fachbereich Weltoffene Jugendarbeit

Fachvorstand: Kai Mungenast, Kreisjugendring Rastatt
Referentin: Ronja Kern
Arbeitsform: Expert*innengruppe Flucht und Migration, anlassbezogene AGs, Netzwerke

Thematische Schwerpunkte

  • Internationale Kinder- und Jugendarbeit
  • Aktive Teilnahme an Netzwerken (u.a. EUSALP, Netzwerk Internationale Jugendarbeit BW sowie Junges Engagement)
  • Europäische Jugendpolitik
  • Internationaler Fachkräfteaustausch
  • Flucht und Migration: Integration von Geflüchteten im Rahmen der Jugendarbeit

Mitarbeit

Eine Mitarbeit ist möglich in den AGs und in den genannten Netzwerken. Oder einfach melden und wir finden individuelle Einsatzmöglichkeiten für dein Engagement.

Projekte und Aktivitäten (Auswahl):

  • Mitarbeit an der internationalen Plattform „BeMore Community
  • Wir engagieren uns im Netzwerk „Youth.shaping.EUSALP“ für gute Strukturen der Kinder- und Jugendbeteiligung in den Alpen, besonders in den Entscheidungsgremien der Europäischen Strategie zur Makroregion Alpen (EUSALP).
  • Wir bereiten einen Fachkräfteaustausch für die Zeit nach Corona vor.
  • Wir setzen uns im Landesnetzwerk „Internationale Jugendarbeit BW“ für gute Bedingungen der Internationalen Jugendarbeit ein.
  • Aktuell vertreten wir den DBJR im Fachausschuss „Kinder- und Jugend(hilfe)Politik in Europa“ der AGJ.
  • Im Netzwerk „Junges Engagement für die Eine Welt Baden Württemberg“ arbeiten wir mit vielen anderen Trägern daran, dass junge Menschen motivierende Bedingungen vorfinden, sich für Themen der Agenda 2030 und der Einen Welt zu engagieren.
  • Direkt aus der Arbeit in diesem Netzwerk entstanden ist das Programm „Zurück nach vorn“, das der Landesjugendring für das Netzwerk koordiniert.
  • Ebenfalls aus dem Netzwerk entstanden ist die Reihe von dreitägigen „Development Innovation Camps“, in welchen jungen Menschen Ideen für ihr Engagement für die Eine Welt finden, entwickeln oder schärfen können und wo sie sich untereinander und mit Trägern der Eine-Welt-Arbeit vernetzten können.