Stärkentraining für das YRN

Unser Medienbeauftragter Assan Sallah berichtet

Neun Mitglieder des Youth Refugee Network haben am Samstag, den 19. Oktober 2019, im Social Impact Lab in der Teckstraße 62, 70190 in Stuttgart, ein Krafttraining absolviert. Die Teilnehmer diskutierten über Stärken, worin sie gut sind und was es für sie bedeutet.

Der Zweck eines solchen Trainings war es, zu sehen, worin die Teilnehmer gut sind und darüber nachzudenken, was es für sie bringt und wie sie es durch Arbeit und Ehrenamt im Leben nutzen können. Eine Dame namens Simone leitete das Training und zu Beginn machten die Teilnehmer ein Spiel, um sich gegenseitig kennenzulernen. Jeder wählte ein Bild aus, das eine Stärke zeigte, etwas, das man gut machen kann. Jeder stellte sich vor und erklärte sein Bild.

Dann bekam jeder einen Stapel "Stärkekarten". Es gibt viele verschiedene Stärken auf den Karten. Die Teilnehmer wurden beauftragt, darüber nachzudenken, welche Karten zu ihnen passen und welche nicht. Am Ende müssen sie aus allen sehr starken Karten neun auswählen. Mit den neun Karten spielten die Teilnehmer das Bingo-Spiel. Später am Abend gingen die Teilnehmer zusammen in die Innenstadt, um gemeinsam Bowling zu spielen.

Assan Sallah

Zurück