Guran bei der Hacker School

Mit Leidenschaft für Jugendarbeit und IT

Der 22-jährige Guran Saifo kommt aus Syrien. Er kam vor 4 Jahren nach Deutschland und lebte bereits seit 2 Jahren in der Stadt Stuttgart. Bevor er in Stuttgart lebte, blieb Guran in einer anderen Stadt.

Derzeit arbeitet er ehrenamtlich an der Hacker School, Code Door und dem Jugendwerk der AWO in Stuttgart.

Guran ist Mitglied des Youth Refugee Network (YRN) und hat uns am Mittwochabend ein Interview im Jugendhaus Mitte in Stuttgart gegeben.

Das YRN ist eine Plattform des Landesjugendrings Baden-Württemberg für junge Menschen mit Fluchterfahrung, die sich politisch und sozial engagieren wollen.

In diesem Interview sprach Saifo über seine ehrenamtliche Tätigkeit und die Teilnahme am YRN. Derzeit ist er ehrenamtlich als Programmentwickler in der Informationstechnologie tätig; lokaler Organisator an der Hacker School, wo er auch eine grundlegende Programmierung und Workshops durchführt.

Saifo sprach über seine Pläne und äußerte den Wunsch, eine Berufsausbildung in der IT zu absolvieren. Er sagte, dass seine Arbeit an der Hacker School Folgendes umfasst: Inspiration der Kinder, Programmier-Unterrricht.

Er teilte auch mit, dass er Moderationsaufgaben für die Hacker School wahrnimmt und mehrmals als Moderator bei Workshops im Mercedes Benz Museum und anderen Standorten in Stuttgart tätig war. Seine Hauptaufgabe bei der Code Door ist es, Programmsprachen zu lernen und beim Jugendwerk der AWO organisiert und betreut er junge Menschen. Er sagte, dass er jetzt gut integriert ist und versucht, seine Kenntnisse in der IT zu verbessern, indem er Menschen im IT-Sektor über seinem Niveau trifft und mit ihnen interagiert.

Guran erklärte, dass er dem Youth Refugee Network beigetreten sei, um neue Menschen kennenzulernen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen und auch eine Anerkennungsurkunde zu erhalten, die ihm für seine zukünftige Jugendarbeit und Integration in Deutschland helfen wird.

Guran schloss mit den Worten: Er unterrichtet gerne junge Menschen, beginnt mit der Programmplanung für Organisationen, trifft neue Menschen und tauscht Ideen und Erfahrungen mit Menschen im Bereich der IT aus.

Im Gespräch mit dem LJR-Medienbeauftragten am Rande des Interviews sagte Jannick Drechsler, 23 Jahre alt, ebenfalls Mitarbeiter der Hacker School, Guran sei ein lokaler Organisator und sei gut integriert. Er beschrieb ihn als einen intelligenten Kerl, der sehr hart arbeitet, um jede Aufgabe zu erfüllen, die ihm von der Organisation übertragen wurde. Er sagte, die Hacker School sei ein lokales Veranstaltungsunternehmen in Hamburg. Sie sind auch außerhalb Hamburg tätig und arbeiten mit Menschen zusammen, die sie bei der Organisation von Veranstaltungen unterstützen.

 

Assan Sallah

Zurück