drei bunte Berliner, einer davon ist angebissen

Bunt für Baden-Württemberg!
Entdecke was geht

Wenn ich Politik machen würde, dann...
Der Kindergipfel 2020 am 27.06.

Hinweise zu aktuellen Präventionsmaßnahmen

Auch der Landesjugendring folgt den aktuell empfohlenen Maßnahmen zur Eindämmung von Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus. Alle Gremiensitzungen und Veranstaltungen des Landesjugendrings im Zeitraum bis Ende der Osterferien (19.4.2020) sind abgesagt. Die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle werden zu ihren üblichen Kontaktzeiten im Homeoffice, vorzugsweise per Mail, erreichbar sein. Bestellungen von Publikationen können zeitnah bearbeitet werden.

Empfehlungen, wie ihr mit geplanten Veranstaltungen umgeht, findet ihr hier: Aktuelles

Bleibt gesund und achtet aufeinander! Euer Landesjugendring-Team

Themen umsetzen

Der Landesjugendring bearbeitet in seinen Fachbereichen verschiedenste Themen, von A wie Alltagsbildung bis Z wie Zukunftsfähigkeit.

zu den Themen

Youth Refugee Network fördert Projekte

so geht die Projektförderung vom YRN

Ab sofort können Mittel beantragt werden für Projekte, die die Selbstorganisation und Partizipation von jungen Geflüchteten fördern.

Mehr Infos

Neue Runde "VIP – Vielfalt in Partizipation"

Jetzt Fördermittel für Projekte zur Stärkung von freiwilligem Engagement und politischer Beteiligung junger Menschen beantragen!

Mehr Infos zum Programm


Juleica Fortbildungs­angebote 2020

Titelbild des Flyers: Zeitraffer von vier Menschen, die mit Wunderkerzen das Wort "cool" malen

Fortbildungen von LJR und Akademie, die für Erwerb oder Verlängerung der Juleica angerechnet werden können, im Überblick.

Mehr Infos im Flyer (PDF)

Wird verschoben! Forum Antisemitismus

Ein Davidstern auf einer alten Mauer

Antisemitismus geht alle an! Wie sollte Prävention heute aussehen, um bei der Ziel­gruppe anzukommen? Diskutiert mit (neuer Termin wird noch bekannt gegeben).

Zur Veranstaltung

"Bewegt was!" – 2020 wieder am Start

Pflegeleicht: der Symbol-Kaktus der Servicestelle

Der zweite Durchgang der 7-teiligen Weiter­bildung zum*zur Moderator*in von Kinder- und Jugendbeteiligungsprozessen startet am 17. Juni.

Zur Veranstaltung ↗


Veranstaltungen

25. Apr

Vollversammlung

10:00–17:00 Uhr

n.n. // Karlsruhe


5. Mai

ePartizipation – Konzepte + Tools

09:30–17:30 Uhr

Landesakademie für Jugendbildung // Malersbuckel 8, 71263 Weil der Stadt

Durchdachter Medieneinsatz ist Grundlage für die gute Umsetzung von Beteiligungsprozessen. Beim Methodentag geht es um passende Konzepte und konkrete Möglichkeiten. Mehr Infos bei der Akademie der Jugendarbeit.

Weiterlesen …

13. Mai

BiRef Fachtag 2020: Juleica

n.n.


kommende Termine

< März 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Folge uns...


 

Aktuelles

Kurznews

Mehr Kurznews unter https://twitter.com/ljrbw_News

Das Projekt "Youth Refugee Network" des Landesjugendrings bildete zehn Jugendleiter*innen mit Fluchterfahrung aus

Stuttgart. An zwei Wochenenden im Februar und März 2020 haben sich engagierte junge Erwachsene mit Fluchterfahrung mit Inhalten und Methoden der Jugendarbeit auseinanderge­setzt. Geschult wurden sie vor allem in ihren Fähigkeiten, Gruppen zu führen und Jugendfreizeiten zu organisieren. Die Teilnehmenden stammen aus Afghanistan, Gambia, Guinea und Syrien und wohnen in Donaueschingen, Filderstadt, Nagold, Stuttgart und Villingen-Schwenningen.

Seit 17.03. neue Fristen für die Präventionsmaßnahmen

Nach § 3 der aktuellen Verordnung sind alle gängigen Aktivitäten der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit bis zu deren Außerkraftsetzung am 15.06.2020 untersagt. Unserer Einschätzung nach müssen nun alle Aktivitäten mindestens bis Ende April abgesagt werden, da selbst im unwahrscheinlichen Fall der Aussetzung der Verordnung zum 19.4.2020 eine Durchführung von Veranstaltungen im April kaum realisierbar sind. Im Übrigen wird vom Sozialministerium darauf hingewiesen, dass sämtliche Maßnahmen sowie ihre zeitliche Beschränkung im Hinblick auf die dynamische Entwicklung der Virusepidemie angepasst werden können und müssen.

Gemeinsame Erkärung der Landesjugendringe

Jugendverbände und Jugendgruppen gehen verantwortungsbewusst mit der Gesundheit ihrer Teilnehmer*innen, Mitglieder und ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden sowie deren Angehörigen um. Deshalb haben viele Träger ihre Angebote – auch bereits bevor es behördliche Anweisungen gab – abgesagt. Für die Jugendverbände und -gruppen sind diese Absagen ein großes finanzielles Problem und können sogar deren Existenz bedrohen.