drei Menschen lesen eine Zeitschrift

Gut beraten beteiligen: Da geht noch mehr!

Antragsrunde 2022 startet

In Corona-Zeiten habt ihr viele Mittel und Wege ausprobiert, um eure Mitglieder zu erreichen und möchtet diese nun gerne strukturiert einsetzen? In der Arbeit vor Ort wollt ihr, dass wieder mehr Menschen mitbestimmen? Dann lasst euch beraten!

Die Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg bezuschusst die externe Beratung für Beteiligungsprozesse, zum Aufbau von beteiligenden Strukturen oder für die Weiterentwicklung bereits bestehender Formen mit bis zu 4.000,-€. Jetzt bis zum 2.5. bewerben!

Beratungsanlässe können sein:

  • rechtliche und inhaltliche Beratung von Jungendinitiativen, z.B. ein Selbstbild entwickeln;
  • ein Jugendverband oder Jugendtreff möchte neue Mitbestimmungs-Möglichkeiten entwickeln;
  • eine Jugendorganisation möchte an ihrer Beteiligungskultur arbeiten;
  • Mobile Jugendarbeit plant, im öffentlichen Raum mit jungen Menschen einen Beteiligungsprozess zur Gestaltung des Raumes.
  • eine Gemeinde möchte ein Jugendforum veranstalten.

Gegenstand der Förderung

Wir fördern:

  • Beratungen zu umfangreichen Einzelprojekten der Kinderbeteiligung und/oder Jugendbeteiligung;
  • Beratungen zum Auf- oder Ausbau bereits bestehender Kinder- und Jugendbeteiligung;
  • Beratungen im Bereich politische Beteiligung und Engagementförderung;
  • Beratungen zu alternativen Beteiligungsformen, z.B. bezogen auf innerverbandliche Beteiligung;
  • Beratungen, die auf die Vielfalt der zu beteiligenden Jugendlichen abzielen.

Die Beratung soll zu einer konkreten Formats- und/oder Struktur(weiter)entwicklung führen.

Wenn ihr unsicher seid, ob euer Vorhaben förderfähig ist, meldet euch einfach bei Karoline – die Kontaktdaten findet ihr am Ende der Ausschreibung.

Was wird gefördert?

Gefördert werden die unmittelbaren Beratungskosten:

  • Honorare von Berater*innen
  • Fahrt- und Übernachtungskosten der Berater*innen

Nicht gefördert werden:

  • Moderation von Veranstaltungen und Durchführung von Veranstaltungen
  • Personalkosten des Antragstellenden
  • Veranstaltungen
  • Sachkosten

Höhe der Förderung

Gefördert werden regulär 80 % der Beratungskosten mit maximal 4.000,- €.

Bei Jugendinitiativen ohne eigene Rechtsform und freien Trägern fördern wir in Ausnahmefällen auf Antrag auch 100% der Beratungskosten (maximal 4.000€).

Antragstellung

Bitte stellt die Anträge über das Formular, das ihr unter https://kinder-jugendbeteiligung-bw.de/beratung/da-geht-noch-mehr/ findet. Dort stehen auch die ausführlichen Antragsmodalitäten und Kontaktpersonen.

Antragsberechtigt sind:

  • Anerkannte Träger der freien Jugendhilfe (vgl. § 75 SGB VIII), insbesondere Jugendverbände, Träger der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit
  • Jugendinitiativen, z.B. Selbsthilfegruppen oder lokale offene Jugendgruppen sowie selbstorganisierte Jugendarbeit (vgl. § 4a SGB VIII),
  • Kommunen bei der Umsetzung von § 41a GemO

Die antragstellende Organisation/Jugendinitiative muss ihren Sitz in Baden-Württemberg haben.

Formales zur Antragstellung

  • Antragschluss ist der 2.5.2022.
  • Es können nur Beratungen gefördert werden, die zum Zeitpunkt der Antragsbewilligung noch nicht begonnen wurden.
  • Anträge können nur im Antragsformular der Servicestelle gestellt werden.
  • Der reguläre Förderzeitraum beträgt maximal 12 Monate.
  • Spätestens nach Antragsbewilligung, vor der Ausstellung des Fördervertrags, wird der*die Berater*in benannt und der Beratungsvertrag vorgelegt.
  • Wir unterstützen gerne bei der Auswahl des*der Berater*in!
  • Eine doppelte Förderung aus Landesmitteln ist nicht möglich.

Mehr Infos und Kontakt: https://kinder-jugendbeteiligung-bw.de/beratung/da-geht-noch-mehr/

Zurück