Highway to Inklusion?

Highway to Inklusion?

Ort: Treffpunkt im Krokodil // Am Mühlkanal 25, 70190 Stuttgart

Highway to Inklusion?

Wir machen den Weg frei – mit Rolltreppen, Aufzügen und Induktionsschleifen ...auch in den Köpfen!

Jugendarbeit schafft Raum für junge Menschen, sich nach ihren Bedürfnisse und Interessen selbst zu organisieren. In festen Gruppen, Ferienfreizeiten und Projekten wollen sie gemeinsam etwas auf die Beine stellen, Freunde finden, Spaß haben und Sinnvolles tun. Sie treiben Sport, machen Musik, engagieren sich für die Umwelt, bringen ihre Interessen über Jugendforen und Projekte ins politische Leben ein. Junge Menschen mit Behinderungen haben das Recht an all diesen Bereichen teilzuhaben. Dies ist in der UN-Behindertenrechtskonvention verankert.

Wo stehen wir? Gute Beispiele – Wünsche – Stolpersteine

Der Schwerpunkt des ersten Forums liegt auf Vernetzung, Austausch, Freizeiten und Qualifizierung. Dabei stellen sich Fragen wie:

  • Wie gelingt die gleichberechtigte und volle Teilhabe von jungen Menschen mit Behinderungen in der Jugendarbeit?
  • Wie barrierefrei sind unsere Gremien und Angebote? Wer stellt Assistenz sicher? Wie wird die Mobilität gewährleistet?
  • Wie qualifiziert sind Haupt- und Ehrenamtliche? Woher kommen Gelder für diese Arbeit?
  • Wie bauen wir Kontakte zur Behinderten(selbst)hilfe auf? Welche Kooperationen sind hilfreich?

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit und der Behinderten(selbst)hilfe – die sich bereits mit dem Thema Inklusion beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Organisatorisches

Termin: Mittwoch, 13.12.17, von 14 bis 18 Uhr
Ort: Körperbehinderten-Verein Stuttgart e.V.
Treff im Krokodil // Am Mühlkanal 25, 70190 Stuttgart
Kosten: Es fällt keine Teilnahmegebühr an.

Das Gebäude ist barrierefrei. Bitte teilt uns mit, wenn ihr Unterstützung zur Teilnahme braucht.

Anmeldung per Mail an Gerlinde Röhm: roehm@ljrbw.de

Zurück