Youth Refugee Council (YRC) in Baden-Württemberg

Youth Refugee Council

YRC represents the interests of young refugees in Baden-Württemberg, gives them a chance to try out their ideas and creates a platform for exchange on the concept of self-organization.

Between 30 and 40 % of refugees, who arrived last year in Baden Württemberg, are children, teenagers and young people under the age 30 years. In November 2015, the members of LJR decided to set up a Youth Refugee Council (YRC).

Objectives

The Youth Refugee Council will

  • participate in all issues relating to young refugees advice and support especially in the development of professional and political positions from the perspective of youth work and young refugees.
  • contribute to the qualification of young refugee for their active involvement and participation in youth work.
  • advise and guide the design development to qualify for honor and Full-time in youth work for and with young refugees.
  • will support the LJR to build a network of Experts.
  • The YRC will develop forms of self-organization of young refugee.
YRC at the Youth Conference 2016

German Version

Der Youth Refugee Council (YRC) will jungen Geflüchteten eine eigene Stimme und Raum zum Ausprobieren ihrer eigenen Ideen geben. Mit ihnen zusammen soll der YRC als eine Plattform zum Austausch und zur Selbstorganisation junger Geflüchteter in Baden-Württemberg aufgebaut werden.

Zwischen 30 und 40% aller Geflüchteten, die im letzten Jahr in Baden Württemberg ankamen, sind Kinder, Jugendliche und junge Volljährige bis 27 Jahre. Im November 2015 haben sich die Mitgliedsorganisationen im LJR daher dazu entschlossen, einen Rat junger Geflücheteter, den Youth Refugee Council (YRC), einzusetzen.

Aufgaben

Der YRC soll:

  • die Gremien des LJR wie eine AG zu allen Fragen, die junge Geflüchtete betreffen bei der Erarbeitung von fachlichen und politischen Positionen unterstützen.
  • zur Qualifizierung junger Geflüchteter für ihre aktive Beteiligung und Teilhabe in der Jugendarbeit beitragen.
  • die Konzeptionsentwicklung zur Qualifizierung für Ehren- und Hauptamtlicher in der Jugendarbeit für und mit jungen Geflüchteten beraten und begleiten.
  • den LJR beim Aufbau eines Netzwerkes von Expert*innen unterstützen.
  • Formen der Selbstorganisation junger Geflüchteter entwickeln und diskutieren.