Phase I: In Zukunft mit UNS! ‒ Wahl ab 16

In Zukunft mit UNS! Phase I: Wahl ab 16

Die erste Projektphase stellte den Beitrag der Baden-Württemberg Stiftung zum Bündnis "Wählen ab 16!" dar, welches federführend von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem Landesjugendring Baden-Württemberg organisiert wurde. Neben einer Wahlkampagne war "In Zukunft mit UNS!" das mit Abstand größte Teilprojekt innerhalb dieses Bündnisses.

Die folgenden Maßnahmen zur Qualifizierung der jungen Erstwählerinnen und Erstwähler brachte die Baden-Württemberg Stiftung mit ihrem Projekt "In Zukunft mit UNS!" in das Bündnis mit ein:

Aktionstage

In 72 Städten und Gemeinden wurden Jugendliche mit Aktionstagen auf die Kommunalwahl vorbereitet. Insgesamt wurden auf diese Weise rund 5.000 Jugendliche erreicht. Die Aktionstage fanden auf öffentlichen Plätzen, bei Vereinen und Verbänden, im Rathaus oder in Schulen statt. Die Organisation vor Ort übernahmen die Gemeinden und Kreise mit ihren kommunalen Bündnissen. Aus einem breiten Spektrum an Angeboten konnten sich diese kommunalen Bündnisse ihren Aktionstag zusammenstellen.

Das Angebot reichte von eher „klassischen“ Angeboten der politischen Bildung, wie z. B. einem Stationenlernen „Unterwegs in der Gemeinde“ und einem „Wahl-ABC“ über kommunalpolitische Planspiele mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Schwierigkeitsgraden bis hin zu Speed-Datings mit Akteuren der Kommunalpolitik und moderierten Beteiligungsworkshops. Die kommunalen Bündnisse konnten auch ihre eigenen Ideen einbringen. Die Aktionstage wurden von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren moderiert und durchgeführt. Diese wurden zuvor an insgesamt fünf Wochenendschulungen auf diese Aufgabe vorbereitet.


Fit für Kommunalpolitik – Neue Möglichkeiten der Beteiligung entdecken

Ein Aktionstag macht Schüler*innen mit ihren neuen politischen Gestaltungs- und Wahlmöglichkeiten vertraut. Methodisch vielfältig werden Grundkenntnisse über Kommunalpolitik vermittelt, Barrieren und Hemmnisse gegenüber politischen Engagements auf kommunaler Ebene abgebaut und Jugendliche zur Teilnahme am politischen Leben in der Gemeinde ermuntert.


Das Wahl ABC

Schul-Doppelstunde mit Informationen rund um das Thema Jugend und Kommune:

  • Was wird auf dem Rathaus entschieden?
  • Wie können Jugendliche ihre Interessen in
    die Kommunalpolitik einbringen?
  • Was muss man über die Kommunalwahlen
    wissen?

Ein Format der Landeszentrale für politische Bildung für alle Schultypen.

Kommunalpolitische Planspiele

Einmal Kreis-, Stadt- oder Gemeinderat oder -rätin, Mitglied einer Bürgerinitiative, Wahlkämpfer*in oder Journalist*in sein? In den kommunalpolitischen Planspielen ist das schon jetzt möglich.

Jedes der Planspiele hat einen besonderen thematischen Fokus. Jugendliche erfahren, was Kommunalpolitik für die eigene Lebenswelt bedeutet und lernen spielerisch, wie die Kommunalwahl funktioniert.

Moderierte Veranstaltungen für Großgruppen

Sie möchten gemeinsam mit den Jugendlichen in Ihrer Gemeinde erarbeiten, welche Themen die Jugend bewegen und wie sie beteiligt werden wollen und können?

Mit vielfältigen Moderations-, Diskussions- und Austauschmethoden wie zum Beispiel World Café und FishBowl können Jugendliche motiviert werden, sich auf kommunaler Ebene zu beteiligen.

Speed Dating

Abendveranstaltung mit VertreterInnen der Gemeinderatsfraktionen, die sich in Vier-Augen-Gesprächen den Jugendlichen stellen.

Als Veranstaltungsorte stehen das Rathausfoyer, das Jugendhaus oder die Aula der Schule zur Verfügung.

Das Speed Dating kann in mehreren Varianten durchgeführt werden.


Diese Übersichtskarte zeigt, wo vor der Wahl Aktionstage von „In Zukunft mit UNS!“ stattgefunden haben:

Methodensammlung „Wahl ab 16“

Für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren steht eine umfangreiche Sammlung von Methoden zur Verfügung. Diese fand im Vorfeld zur Wahl auch außerhalb des Projektteams breiten Anklang und wurde u. a. von Lehrerinnen und Lehrern sowie von Jugendreferentinnen und Jugendreferenten eingesetzt.


Die komplette Sammlung kann unter http://download.ljrbw.de/IZmU_Methodensammlung.zip heruntergeladen werden. Sie enthält:

Methodenhandbuch In Zukunft Mit UNS!

Detailliertes Handbuch mit Basiswissen, Argumentationshilfen, Methoden und Instrumenten der Beteiligung für Multiplikator*innen und Seminarleiter*innen.

Stationenlernen: "Unterwegs in der Gemeinde"

Zielgruppe: Jugendliche ab 12 Jahren
Inhalt: Infoblätter, Aufgabenblätter, Tischschilder, teilw. Zusatzmaterialien und Hilfsmittel, Tabelle "Übersicht Stationen"

Planspiel: "Du hast die Wahl in Wahlingen!"

Zielgruppe: 20 bis 65 Personen ab 13 Jahren
Inhalt: Ablaufpläne, Parteiprofile, Rollenbeschreibungen, Infoblätter, Hintergrundinfos, Pressebeiträge, Wahlbenachrichtigungen, Wahlvorschläge, Merkblätter, Reflexionsmethoden

Planspiel: "Wahlsberg"

Zielgruppe: 20 bis 65 Personen ab 15 Jahren
Inhalt: Ablaufpläne, Arbeitsaufträge, Parteiprofile, Rollenprofile (Fraktionen, Oberbürgermeister, Presse), Redemanuskripte, Entscheidungsvorlagen, Gemeinderatssatzung, Fraktionspositionen, Hintergrundinfos, Merkblätter, Zusatzmaterialien
Erweiterungsmodule Bürgerinitiative und Kommunalwahl

Planspiel: "Höhere Freibadpreise in Neckardorf?"

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (alle Schularten)
Inhalt: Ablaufplan, Szenario, Türschilder, Namensschilder, Tischschilder, Rollenprofile, Beschlussvorlage, Brief an den Jugendgemeinderat, Tagesordnungen, Haushaltsplan, Wirtschaftsplan, Leitfaden für Auswertungsgespräch


Weitere Angebote

Auf der Bündniswebsite "Wählen ab 16" unter www.waehlenab16-bw.de stehen weitere Info- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Da das Angebot ständig erweitert wird, lohnt sich ein regelmäßiger Besuch der Seite.

Online-Wahlsimulation

Wählen gehen = „alle paar Jahre ein oder zwei Kreuze machen“? Nicht so bei den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg. Diese lassen den Wählerinnen und Wählern viele Möglichkeiten, ihre Favoriten für den Kreistag und den Gemeinderat zu wählen - sogar unabhängig von der Zugehörigkeit zu Wählervereinigungen oder Parteien.

Das hat viele Vorteile und nur einen einzigen ‒ scheinbaren! ‒ Nachteil: Das Kommunalwahlrecht in Baden-Württemberg klingt zuerst einmal sehr kompliziert. Was ist noch einmal Kumulieren und Panaschieren? In der Online-Wahlsimulation konnten Jugendliche dies selbst ausprobieren.

Die Online-Wahlsimulation (simulation.waehlenab16-bw.de) ist zur Zeit offline.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website benutzen gehen wir davon aus, dass Sie einverstanden sind. Mehr Infos unter Punkt 6 im Impressum. Weiterlesen