Politiker*innen unterstützen die Forderungen des LJR auf Sprechblasen

Jetzt erst recht!
Jugendarbeit ist MehrWert.

Refugees welcome! Jugendarbeit
für und mit jungen Geflüchteten.

Entdecke was geht!

Jetzt erst recht!

Jugendarbeit ist MehrWert

Bereits vor der Wahl machten die Jugendverbände im Landesjugendring die Landtagskandidatinnen und -kandidaten mit der Kampagne „Jugendarbeit ist MehrWert“ auf die Finanzierungslücken bei der Jugendverbandsarbeit aufmerksam. Die Mehrheit der nun gewählten Abgeordneten von Grünen, CDU, SPD und FDP unterstützten ihre Forderungen nach einer zeitgemäßen Förderung. Dennoch ist ungewiss, ob es die dafür notwendige Erhöhung der Zuschüsse im nächsten Landesjugendplan geben wird. Mehr zur Kampagne

Themen umsetzen

Der Landesjugendring bearbeitet in seinen Fachbereichen verschiedenste Themen, von A wie Alltagsbildung bis Z wie Zukunftsfähigkeit.

zu den Themen

Vielfalt in Partizipation

„Ausbau von Beteiligungs- und Engagementformen für junge Menschen.“ Die Doku zum Programm.

Zum Programm

Service

Engagiert und qualifziert – Informationen und Service rund um ehrenamtliches Engagement, von Juleica bis hin zum Bundeskinderschutzgesetz

zu den Service-Angeboten


Veranstaltungen

6. Mär

Vorstand LJR

Stuttgart


7. Mär

Kinder- und Jugendbeteiligung auf kommunaler Ebene

Ev. Akademie Bad Boll


7. Mär

AG Südbaden

Freiburg


8. Mär

AG Nordbaden

Karlsruhe


15. Mär

Einführung in die jugendpolitischen Strukturen in Baden-Württemberg

Haus der Jugendarbeit, Siemensstraße 11, Stuttgart

Diese Einführung gibt einen Einblick über die verschiedenen Ebenen, über Strukturen, Personen und Ansprechpartner*innen. Anmeldung über die Akademie der Jugendarbeit BW: www.jugendakademie-bw.de/index.php/buchen


Kommende Termine

< März 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Immer auf dem Laufenden!
Zum LJR-Newsletter

 

Aktuelles

Geflüchtete junge Menschen unterstützen und stärken

Doku vom Fachtag am 17.11.2016 online

140 Fachkräfte aus allen Feldern der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit haben am 17.11.2016 im Tagungszentrum SpOrt in Stuttgart an dem Fachtag „Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit mit geflüchteten jungen Menschen – Erfahrungen und Herausforderungen“ teilgenommen. Neben dem Fachvortrag von Prof. Dr. Ulrich Deinet gab es zwei Forenphasen. Darin ging es vor allem um den Praxisaustausch in der Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen. Die Dokumentation ist jetzt auf der Website der LAG Jugendoszialarbeit online.

Weiterlesen

Der Kindergipfel von Baden-Württemberg: Kinder reden – Politik hört zu

Am 19. November 2016 fand im Landtag von Baden-Württemberg der dritte Kindergipfel statt

100 Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren aus dem ganzen Land nahmen teil. Sie begaben sich auf Entdeckungstour im Haus des Landtags in Stuttgart, formulierten unter spielerischer Anleitung in Arbeitsgruppen Fragen und Anliegen zu verschiedenen Themen und gingen in den Austausch mit den Abgeordneten.

Weiterlesen

Großes Potenzial – Wenig Beteiligung

Außerschulische Partner der Ganztagsschule stellen Forderungen an Kultusministerium und Politik

Stuttgart. Vor dem Ganztagsgipfel des baden-württembergischen Kultusministeriums am 24. November hat sich ein Bündnis außerschulischer Partner der Ganztagsschule aus Kirchen, Sport und Jugendarbeit mit einem Forderungskatalog zur Ganztagsschule zu Wort gemeldet. Den Initiatoren ist es wichtig, das bewährte Prinzip der Subsidiarität anzuwenden, nach dem der Staat seine Aufgaben generell an nichtstaatliche Organisationen überträgt und nur in Ausnahmefällen selbst übernimmt.

Weiterlesen


Seminar am 15.03.2017 in Stuttgart und am 28.09.2017 in Freiburg

Einführung in die Jugendpolitischen Strukturen BW

Die Jugendarbeitslandschaft in Baden-Württemberg, von der Gemeinde- bis zur Landesebene, hat komplexe Strukturen, die zunächst wenig durchschaubar scheinen. Um effektiv arbeiten und jugendpolitisch aktiv werden zu können, gibt diese Einführung an einem Abend einen Einblick in die verschiedenen Ebenen und Strukturen, sie benennt Personen als Akteur*innen und Ansprechpartner*innen.

Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website benutzen gehen wir davon aus, dass Sie einverstanden sind. Mehr Infos unter Punkt 6 im Impressum. Weiterlesen