Neue Vorstände im Landesjugendring Baden-Württemberg

Neue Vorstände im Landesjugendring Baden-Württemberg

Geschäftsführender Vorstand im Amt bestätigt // Neue Fachvorstände gewählt

Stuttgart. Die Vollversammlung des Landesjugendrings Baden-Württemberg wählte am 02.04.2017 den Vorstand. Neu gewählt wurden die fünf Fachvorstände. Bereits im Herbst bestimmte die Vollversammlung die Fachbereiche, und damit die Schwerpunktthemen, mit denen der Landesjugendring in den nächsten zwei Jahren unterwegs sein wird.

Die Vorsitzende Kerstin Sommer (entsandt von der Evangelischen Jugend in Baden) und die stellvertretenden Vorsitzenden Reiner Baur (BUNDjugend) und Bendix Wulfgramm (BDKJ) wurden in ihren Positionen wiedergewählt.

Als Fachvorstände wurden gewählt: Claudia Daferner (Akkordeonjugend) für den Fach-bereich Ehrenamt und Engagement; Kai Mungenast (Kreisjugendring Rastatt) für den Fachbereich Weltoffene Jugendarbeit; Bettina Szotowski (Stadtjugendring Stuttgart) für den Fachbereich Inklusion und Vielfalt; Katrin Bege-Midasch (NAJU) für den Fach-bereich Nachhaltigkeit; Nicolas Alt (Kreisjugendring Rhein-Neckar)für den Fachbereich Partizipation und politische Bildung.

In den Fachbereichen wird eine wichtige Aufgabe des Landesjugendrings umgesetzt: die fachliche Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit voranzutreiben und zur Weiterentwicklung von Jugendhilfe und Jugendpolitik beizutragen. Mehr Infos zu den einzelnen Themen unter www.ljrbw.de/themen-umsetzen

Der Landesjugendring ist die Arbeitsgemeinschaft von 31 Jugendverbänden auf Landesebene und von den Orts-, Stadt- und Kreisjugendringen. Er vertritt darüber hinaus die Interessen von Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg.

Kontakt zum Vorstand: www.ljrbw.de/der-vorstand

Verantwortlich: Kerstin Sommer (Vorsitzende)

Pressemitteilung als PDF

2017_2_LJR-VV_Wahlen.pdf (156,3 KiB)

Zurück