Der Landesjugendring BW in der Jugendpolitik

Politische Interessenvertretung

Der Landesjugendring Baden-Württemberg versteht seine Arbeit als Interessenvertretung seiner Mitglieder und aller Kinder und Jugendlichen in Baden-Württemberg. Im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen bringt er die Interessen junger Menschen in die politische Diskussion ein und verschafft ihnen Gehör.

In der Jugendpolitik...

Jugendpolitik soll die Lebensbedingungen von Jugendlichen unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und Anliegen gestalten. Für den Landesjugendring Baden-Württemberg bedeutet Jugendpolitik daher die umfassende Mitwirkung in allen Bereichen der Gesellschaft. Dazu gehört die Bildung in und außerhalb der Schule, dazu gehören Ausbildung und Arbeitsplatz, Freizeitmöglichkeiten und Kultur, dazu gehört aber auch eine Zukunftsperspektive, persönliche und gesellschaftliche Anerkennung, Möglichkeiten der Beteiligung und ein erfülltes Leben.

...und für die Jugendverbände in Baden-Württemberg

Der Landesjugendring bringt über seine Kontakten mit Politik und Verwaltung ein, wo in der verbandlichen Jugendarbeit der Schuh drückt. Denn trotz Ehrenamtlichkeit ist die selbstorganisierte Jugendarbeit nicht zum Nulltarif zu haben: Einrichtungen der Jugendarbeit, Fachpersonal zur Unterstützung der ehrenamtlich Tätigen, Aus- und Fortbildung von Mitarbeiter*innen und Maßnahmen der Jugendarbeit kosten Geld.

Der Landesjugendring trägt mit seiner Lobbyarbeit dazu bei, dass die benötigten finanziellen Mittel für die Jugendarbeit in Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt werden. Außerdem handelt er Förderquoten mit dem Ministerium und den Regierungspräsidien aus.

In diesen Feldern machen wir uns stark

Bildungspolitik

Seit dem Aufkommen der neuen Bildungsdebatte in Deutschland vertritt der Landesjugendring Baden-Württemberg gemeinsam mit anderen Organisationen der Jugendarbeit und der Jugendhilfe die Meinung, dass Bildung nicht nur in der Schule stattfindet, und bringt die Jugendarbeit als wesentlichen Teil der außerschulischen Jugendbildung in die öffentliche Wahrnehmung.

Die Landesverfassung Baden-Württemberg vom 11.11.1953 weist dafür in Artikel 12, Absatz 2 bereits den Weg: "Verantwortliche Träger der Erziehung sind in ihren Bereichen die Eltern, der Staat, die Religionsgemeinschaften, die Gemeinden und die in ihren Bünden gegliederte Jugend.“

Ganztagsschulen als Lern- und Lebensort

  • Wie die Ganztagsschule aus Sicht des Landesjugendrings Baden-Württemberg gelingen kann. Zum Artikel...
  • Das neue Ganztagsschulgesetz – eine kleine Handreichung für Verbände. Zum Artikel...
  • Rahmenvereinbarung "Kooperationsoffensive Ganztagsschule: Ganztagsschule öffnen – Netzwerke bilden – Kinder und Jugendliche stärken." Zum Download...

Positionen zur Bildungspolitik

  • Positionspapier zur Schulpolitik "Gerecht und demokratisch lernen", April 2008
  • Positionspapier Bildung in Bewegung, Dezember 2002
Medienpolitik

Im Alltag von Kindern, Jugendlichen und Familien spielen Medien eine unverzichtbare und zentrale Rolle. Mediennutzung ist Voraussetzung für demokratische Teilhabe. Um Teilhabe und Medienbildung entsprechend voranzutreiben, ist der Landesjugendring in verschiedenen Bereichen medienpolitisch aktiv:

Rundfunkpolitik

Der Landesjugendring Baden-Württemberg vertritt die Interessen der Jugend über seine Außenvertretungen in der Landesanstalt für Kommunikation (LfK), verschiedenen Programmbeiräten privater Veranstalter und dem Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR). Dabei setzt er sich für mehr Programm für Jugendliche ein.

Medienkompetenzstrategie des Landes

Aktuell beteiligt sich der Landesjugendring an der Diskussion um die Weiterführung des Kindermedienlandes Baden-Württemberg und die Rolle der Jugendarbeit darin.

Jugendinformation

Das Jugendnetz ist ein Internetportal von landesweiten Organisationen der Jugendarbeit in Baden-Württemberg. Als Plattform innerhalb des Jugendnetzes ist das Jugendarbeitsnetz (JaNe) ein Angebot speziell für die ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit. Außerdem ist der LJR in die Entwicklung des Jugendwikis eingebunden.

Jugendfilmpreis

Der Landesjugendring ist seit 2008 Partner des Filmbüros Baden-Württemberg bei der Vergabe des Jugendfilmpreises Baden-Württemberg. Der LJR ist in der Jury vertreten und stellt den Preis für die beste Ensembleleistung zur Verfügung.