Drei Jugendliche auf Entdeckungsreise auf einer Freizeit

Die Sommerkampagne 2016.
Jetzt entdecken!

Refugees welcome! Jugendarbeit
für und mit jungen Geflüchteten.

Jugendarbeit ist MehrWert
50% // 25€ // 1:5

Die Wissenssammlung im Netz
für die Jugendarbeit

Jugendkonferenz

Homeland is not a place, it's a feeling

Youth Refugee Council, a self-organized group of young refugees in Baden-Württemberg, and Evangelische Akademie Bad Boll invite young people with or without refugee background to a Youth Conference. The aim of the conference is to provide the participants an opportunity to discuss the topic of Homeland and to find out more about (new) homeland(s) using creative dialog and arts. Mehr zur Konferenz...

Themen umsetzen

Der Landesjugendring bearbeitet in seinen Fachbereichen verschiedenste Themen, von A wie Alltagsbildung bis Z wie Zukunftsfähigkeit.

zu den Themen

Selbstbestimmt! Beteiligung leben

Das Seminarangebot von Akademie Mobil im Rahmen des Projekts In Zukunft mit UNS! kann noch bis Juni 2016 kostenlos gebucht werden.

zum Angebot

Service

Engagiert und qualifziert – Informationen und Service rund um ehrenamtliches Engagement, von Juleica bis hin zum Bundeskinderschutzgesetz

zu den Service-Angeboten


Veranstaltungen

6. Jul

Kommission Bildung

Stuttgart


9. Jul

Youth Conference: Homeland is no place, it is a feeling

Evangelische Akademie Bad Boll

Youth Refugee Council, a self-organized group of young refugees in Baden-Württemberg, and Evangelische Akademie Bad Boll invite young people with or without refugee background to a Youth Conference. Together, the participants develop a vision for selforganization of young refugees in their new homeplace(s).

Weiterlesen …

11. Jul

Wie ticken Jugendliche 2016 - Die aktuelle Sinus-Jugendstudie weitergedacht

EJW Tagungszentrum Bernhäuser Forst // Filderstadt

Peter Martin Thomas, Mitautor der Sinus Jugendstudie, präsentiert die zentralen Ergebnisse. Diese werden im Anschluss um weitere Erkenntnisse aus der Jugendforschung ergänzt. Am Nachmittag werden in Workshops aktuelle Jugendthemen vertieft und Fragen nach den Konsequenzen für die Jugendarbeit und für ihre Praxis gestellt.

Weiterlesen …

19. Jul

VIP Werkstatt: Und wie geht es weiter?!

Ev. Akademie Bad Boll

- Möglichkeiten und Chancen der Projektweiterführung. Kostenlose Anreise mit Übernachtung ist für die Teilnehmenden jeweils einen Tag vorher möglich.

Weiterlesen …

20. Jul

Geschäftsführender Vorstand

HDJA Stuttgart


Kommende Termine

< Juni 2016 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Immer auf dem Laufenden!
Zum LJR-Newsletter

 

Neues & Aktuelles

Viele Chancen und ein wenig Nachbesserungsbedarf

Ein Jahr Bildungszeitgesetz: Landesjugendring zieht Zwischenbilanz

Stuttgart. Genau ein Jahr ist es her, dass Baden-Württemberg das Bildungszeitgesetz eingeführt hat. „Das Gesetz erschließt viele Chancen für die Gesellschaft – und davon profitieren sowohl Beschäftigte als auch die Unternehmen. Gerade, dass die Qualifizierung fürs Ehrenamt mit einbezogen wurde, ist begrüßenswert und stärkt freiwilliges Engagement in unserem Land“, resümiert Kai Mungenast, stellvertretender Vorsitzender. Allerdings gebe es auch Nachbesserungsbedarf.

Weiterlesen …

„Verlässlich. Nachhaltig. Innovativ.“ – Auch für die Jugendarbeit?

Landesjugendring Baden-Württemberg kommentiert den Koalitionsvertrag

Stuttgart. Der Landesjugendring begrüßt, dass der grün-schwarze Koalitionsvertrag der Kinder- und Jugendarbeit einen hohen Stellenwert einräumt und die „tragfähige Absicherung von Regelaufgaben über den Landesjugendplan“ als notwendige Aufgabe anerkennt.

Weiterlesen …

Verbesserung des § 72a SGB VIII

Jetzt für eine Reform einsetzen!

Um einer entsprechenden Stellungnahme des DBJR noch mehr Gewicht zu verleihen, sind die Mitgliedsorganisationen des Landesjugendrings aufgerufen, diese durch Briefe an die betreffenden Mitglieder des Bundestags zu flankieren. Entsprechende Textbausteine können in der LJR-Geschäftsstelle bei Buddy Dorn erfragt werden.

[Auszug aus der 
Stellungnahme des DBJR vom 24.02.2016]

Wir, die im DBJR zusammengeschlossenen Jugendverbände und Landesjugendringe, begrüßen, dass der Bundesgesetzgeber in Artikel 4 des BKiSchG eine Evaluation des Gesetzes verankert hat. Trotz der überwiegend positiven Wirkungen der durch das Gesetz geschaffenen oder veränderten Regelungen ist es notwendig, an einigen Stellen nachzusteuern. 

Weiterlesen …


Aufbaumodul und Train the Trainer-Qualifizierung, Fortbildung ab 13.04.2016

Basisqualifizierung Plus: Arbeit mit jungen Geflüchteten

Die Akademie der Jugendarbeit erweitert ihre Basisqualifizierung in der Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen um weitere Schulungsangebote: Zum Einen gibt es weitere Fortbildungstage für pädagogische Mitarbeitende im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit, die sich speziell für die Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen vertiefend fortbilden wollen. Zum anderen ist es mit zusätzlichen Fortbildungsbausteinen möglich, sich als Trainer*innen für Engagierte weiter zu qualifizieren.

Weiterlesen …